17. & 18. Juni 2017  |  11:00 - 18:00 Uhr

Rönkkoppel 44a, 46, 48 Kolkwiese 19a · 22159 Hamburg

Beate Kratt

beate-kratt.jpgSammeln und Fotografieren ist meine Art, Kontakt mit den Landschaften und Orten, die ich durchstreife, aufzunehmen. Die gesammelten Fundstücke, wie Sand, Holz, rostige Metalle und die fotografisch eingefangenen Augenblicke von Spuren, Rissen, Brüchen und Schichten begleiten mich bis in mein Hamburger Studio ART&WEISE

Hier entstehen mehrschichtige Collagen, experimentelle Drucke und Arbeiten mit Enkaustik als beständiger Versuch, dem Grund für meine Beachtung, dem Verharren, dem Fotografieren, dem Aufnehmen und Mitnehmen nachzuspüren und eine Bedeutung zu verleihen.

Fotografien und Fundstücke verbinden sich dabei mit den inneren Spuren der Erinnerung und bekommen durch die Zeit, die diesem Prozess inne wohnt, eine neue Gestalt.

Aufbruch, Ankunft, Veränderung, Zeit und Bewegung sind Themen, die in meinen Arbeiten beständig wiederkehren. Sie sind geprägt durch viele Reisen und - in den letzten 10 Jahren - durch mein Leben in Australien und der beständigen Wiederkehr nach Deutschland.

www.beatekratt.de
www.artundweise.net

 

Web- & Print-Unterstützung:kunstklick.de Logo